zur Startseite
 

Willkommen im Diagnostik-Zentrum in Währing!

Das neue SZ-insight Magazin ist da!

Ich hoffe, Sie hatten einen guten Start in den Frühling! Ich leider nicht. Sieben gebrochene Rippen, zwei gebro- chene Finger, bewusstlos... Wie froh war ich, auf neuesten Röntgengeräten und Computertomographen untersucht zu werden. Ich wurde in meinem Grundprinzip bestärkt: Jeder Mensch soll bei uns die beste Diagnostik erhalten, denn nur so können Verletzungen und Krankheiten rasch und zuverlässig entdeckt und geheilt werden.

Es war für mich schon ein wenig eigenartig, den Medizinbetrieb aus Patientensicht zu er- leben. Aber ich bin dankbar, dass die Ärzte und mein Körper eine großartige Leistung er- bracht haben und ich schon wieder (fast) fit bin! Daher war es naheliegend in dieser Aus- gabe die Knochen in den Mittelpunkt zu stellen. Ich glaube sagen zu dürfen, dass wir in Wien, ja vielleicht sogar in Österreich, eine der führenden Radiologien auf dem Gebiet Kno- chen sind, speziell wenn es um Hüft-, Knie-, Schulter- oder Wirbelsäulenbeschwerden geht. Mein Ordinationspartner Dr. Gerhard Zier war sofort dafür zu begeistern. Mit der Radio- logie der Knochen bin ich groß geworden. Bereits am Anfang meines Facharztausbildungsjahres kam ich ins Röntgen der 2. Medizinischen Universitätsklinik Wien ins Wiener AKH; damals war noch die radiologische “Eminenz” Prof. Kotscher, der Spezialist in Österreich auf dem Knochen-/ Rheumasektor tätig, und ich hatte das Glück, ihn zum Lehrer zu haben. Glücklich war ich dann natürlich auch, als ich die Position des Vorstands der Röntgenabteilung im Evangelischen Kran- kenhaus im Jahr 1991 einnehmen konnte, da dieses Krankenhaus von Anfang an den Schwer- punkt Orthopädie hatte. Umso mehr freut es mich heute, dass nun im Evangelischen Kran- kenhaus zwei neue orthopädische Primariate mit Frau Primaria Dr. Junk-Jantsch und Herrn Primarius Doz. Müllner besetzt wurden und wir sind froh über die enge Zusammenarbeit. Gleich- zeitig danke ich auch unseren zuweisenden Ärzten im niedergelassenen Bereich, mit denen wir seit Jahren enge Kooperationen pflegen.

Letztes Jahr hatte ich wieder eine Röntgen-Gastprofessur an der Universität in San Diego. Ich habe dort viel gesehen und gelernt, aber ich kann nur sagen, wir können fachlich und tech- nisch hier in Wien gut mithalten. Gearbeitet habe ich mit weltberühmten, amerikanischen Ra- diologen, wie z.B. Prof. Dr. John Hesselink und Prof. Dr. William Bradely, die mich seit vielen Jahren fördern und unterstützen. An der dortigen Klinik habe ich auch unser letztes Magazin verteilt. Obwohl vermutlich niemand den Text verstand, waren die Verantwortlichen von unserer Zeitschrift so begeistert, dass sie nun auch eine auflegen wollen.

Ich danke allen, die sich am aktuellen Magazin beteiligt haben: Wir berichten über neue Gelenk- ersatzmethoden und über Neuigkeiten bei der Osteoporose. Weiters stellen wir unser neues DEXA-Gerät vor. In unserem Kulturteil treffen Sie diesmal gleich zwei bekannte Museums- direktoren an: Unsere Qualitätsmanagerin und studierte Kunsthistorikerin Petra Schumann in- terviewte Klaus Albrecht Schröder (Albertina) und Dietmar Steiner (Architekturzentrum). Die Buchhändlerin und Autorin Petra Hartlieb schrieb eine Krimikurzgeschichte und Sie werden staunen, welche privaten Vorlieben die beiden Radiologinnen unserer Röntgenordination haben.

Ich hoffe, dass wir uns weiterhin um Ihre “radiologische Gesundheit” kümmern dürfen.

Mit viel Freude und viel Spaß beim Lesen verbleibe ich, Ihr

Prim. Prof. Dr. Bernhard Schwaighofer

 

Unsere Zeitung gibt es wieder direkt kostenlos am Schalter.

DIAGNOSTIK-ZENTRUM IN WÄHRING (alle Kassen)
Hans-Sachs-Gasse 10-12 (Eingang Evangelisches Krankenhaus)

oder online durch Klick auf das Cover oder unter folgendem Link herunterladen:
Download SZ-Insight

 

 

WOMAN: Interview mit Prof. Schwaighofer

In der aktuellen Ausgabe von Österreichs größtem Frauenmagazin WOMAN (Nr. 10, 11. Mai 2012) ist ein Interview mit Prim. Prof. Dr. Schwaighofer zum Thema Frauengesundheit erschienen.

Hier zum Nachlesen als PDF


VORSORGEN IST BESSER ALS HEILEN,

warum die Mammographie so wichtig ist:

Für "Die ganze Woche" erklärte Dr. Schwaighofer, DZIW, die modernen und zugleich schonenden Möglichkeiten der Mammographie.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel.
(Quelle: Die ganze Woche Nr. 45/12, Seite 76/77)




Online Terminvergabe für die Mammographie

Ab sofort können Sie Ihren Termin zur Mammographie bequem und selbst von zu Hause aus oder unterwegs online vereinbaren.

Mit diesem System möchten wir unseren PatientInnen die Auswahl eines passenden Termins erleichtern und dem Modernisierungs-Schub im DZiW weiter Rechnung tragen.

 

Wann ist der beste Zeitpunkt für die Mammografie?

Bei Frauen vor der Menopause wird die Untersuchung innerhalb von 14 Tagen nach Einsetzen der Menstruation durchgeführt. Bei Frauen in der Menopause: jederzeit.

Rufen Sie uns am besten am Beginn Ihrer monatlichen Menstruation an, so können wir für Sie den passenden Termin finden.

 

Zur Online Terminvergabe für die Mammographie

Zur Mammographie-Informationsseite

 

Prim. Prof. Dr. Bernhard Schwaighofer und OA Dr. Gerhard Zier

 

Gemeinsam bieten wir Ihnen alle Leistungen der diagnostischen Radiologie unter
einem Dach: von der Vorsorge bis zu hochentwickelten Spezialuntersuchungen!

Unsere Schwerpunkte

  • Orthopädische Radiologie (z.B. Kontrolle von Gelenk-Prothesen)
  • Frauengesundheit - z.B. Knochendichtemessung und Mammographie

Unser Service

  • Wir haben in allen Bereichen ein fixes Team mit langjähriger Erfahrung
  • Sie finden immer für jede Frage einen kompetenten Partner
  • Sie erhalten Untersuchung und Befund an einem Tag

Unsere Technik

  • auf modernstem digitalen Stand - wir investieren laufend in neueste Technologien
  • wir schulen unsere Mitarbeiter kontinuierlich
  • wir haben ein aktives Qualitätsmanagement

 

Wir freuen uns Sie bei uns begrüßen zu dürfen!

 

Hier können Sie mit Klick auf Play einen Kurzfilm über unsere Praxis ansehen.